Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu:

Ich stimme zu.

Security Schwachstelle - Meltdown and Spectre

08.01.2018

Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass in den Medien seit dem 4. Januar 2018 über eine CPU Hardware Schwachstelle breit informiert wird.

Security Schwachstelle - Meltdown and Spectre

Die Schwächen sind in der CPU-Hardware und die folgenden Arten sind betroffen: Intel, AMD und Arm. Um «Exploits» zu verhindern, müssen Sicherheitsupdates auf Betriebssystemebene angewendet werden, sobald sie verfügbar sind.

Patches für VMware und Linux sind bereits verfügbar, sowie Patches für Microsoft Windows 10 und Microsoft Windows Server 2016. Weitere Microsoft-Patches werden diese Woche verfügbar sein.

Unsere Service Manager, in Zusammenarbeit mit unseren Engineers und Support Partnern, koordinieren die notwendigen Sanierungsmaßnahmen. Um sicherzustellen, dass die Dienste weiterhin normal ausgeführt werden, folgen Updates gemäss unserem normalen Change Management Prozess.

Um mehr über dieses Thema zu erfahren, empfehlen wir die folgenden Links:

https://www.heise.de/security/meldung/Massive-Luecke-in-Intel-CPUs-erfordert-umfassende-Patches-3931562.html

https://www.theregister.co.uk/2018/01/02/intel_cpu_design_flaw/

Unterstützung für unsere Kunden

Wenn Sie Hilfe oder Rat benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Hauptkontakt bei SPIE ICS oder rufen Sie den SPIE Service Desk unter folgender Nummer an: 

0848 888 644

SPIE ICS AG
Freiburgstrasse 251
3018 Bern

back to panels